Am 15. Juni fand im Tierpark Ueckermünde ein integratives deutsch – polnisches Tierparkfest statt. 

interfest3Mit einer Schaufütterung bei den Löwen wurden die Gäste offiziell begrüßt. Zwar hatten die großen Katzen keinen Hunger, es störte aber niemanden einen schönen Tag im Tierpark zu verbringen.

Zahlreiche Gäste mit und ohne Handicaps haben bei den verschiedenen Workshops das Fest aktiv gestaltet.

Der Polnische Verein für Menschen mit geistigen Behinderungen hat in einem Theaterstück von Zebra-Liebe erzählt. Das Theaterstück wurde perfekt gewählt, vor kurzem hat doch unsere Zebrafamilie einen Nachwuchs bekommen.

Kreativität wurde bei den Workshops von Volkssolidarität und AMEOS gefragt und beim Mitmachtheater vom Blauen Kreuz  haben alle mitgesungen.

Gesungen und getanzt auf den Rollstühlen wurde auch mit dem polnischen Chor der Bildungspädagogischen Einrichtung für Kinder mit motorischen Behinderungen.

Die Kinder waren das beste Beispiel dafür, dass der Wille ausreicht um die Träume zu erfüllen.  Die Gäste konnten ganz nah die Tiere erleben, und das nicht nur im Affenwald oder bei den Zwergziegen. Viele haben gestaunt, als sie plötzlich eine Schildkröte, ein Kaninchen oder Meerschweinchen unter den Workshopteilnehmer entdeckt haben.  Vielen Dank an die Tierpfleger, die das Treffen mit den Tieren ermöglicht haben.                                                                                                         

Die Veranstaltung fand im Rahmen des Projekts „Integrative deutsch – polnische Begegnungen im Tierpark Ueckermünde“ statt (unterstützt durch Europäische Union).


Impressionen:

 


 

scroll back to top

Aktuell sind 28 Gäste und keine Mitglieder online